Die Qualitätsphilosophie

Kurzfristig gesehen könnte der Begriff „Qualität“ allein für die Einhaltung der Ausführungsfristen und des geplanten Budgets stehen. Bei GL&Ass beschränkt sich die Auffassung von Qualität aber nicht nur auf die Bauphase. Qualität bezieht sich vielmehr auch auf die Lebensdauer des Objekts und berücksichtigt Aspekte wie Flexibilität des Konzeptes, Wohlbefinden der Benutzer, Wartungs- und Energiekosten, Ressourcenverbrauch, Recycling und Abrissarbeiten.

Teamgeist: Bei GL&Ass wird ein Projektteam mit der Abwicklung eines Projektes betraut. Es wird ein verantwortlicher Projektleiter ernannt, welcher der bevorzugte Ansprechpartner für den Kunden ist. Der Projektleiter wird von einem Stellvertreter mit komplementären Kompetenzen unterstützt. Ist der Projektleiter beispielsweise HVAC-Ingenieur, stammt sein Stellvertreter in der Regel aus dem Elektrobereich bzw. umgekehrt. Je nach Projektanforderungen wird das Team um Spezialisten aus verschiedenen Bereichen (Umwelt, Energie, Genehmigungen,...) erweitert und erhält die Unterstützung eines/einer bzw. mehrerer Zeichner und Sekretärinnen.

Phasenansatz: Bei GL&Ass ist die Entwicklung eines Projektes Teil eines iterativen, in Phasen aufgeteilten Planungsprozesses (Vorentwurfsplanung, Entwurfsplanung, Ausführungsplanung,...). Zwar ist dieses Konzept nicht neu; es wird aber bei GL&Ass nach strengen Kriterien in die Tat umgesetzt. Es hat sich in der Praxis herausgestellt, dass die verschiedenen Phasen oftmals nicht klar voneinander abgegrenzt sind und somit die geplanten Kontrollen ihren Zweck verfehlen und die Fristen und Budgetgrenzen sich entsprechend verschieben.

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk